Hautfreundliche Mascara

Hautfreundliche Mascara: reizend – nicht gereizt!

Manchmal wirkt Mascara nicht aufreizend, sondern hautreizend! Natürlich ist das besonders ärgerlich, wenn das betreffende Produkt optisch perfekte Resultate liefert. Statt zu verzweifeln, suchen wir wacker weiter in der bunten neuen Welt des Internets.

Zum Beispiel bietet flaconi eine „nourishing“ Mascara-Basis, die schon einmal die Wahrscheinlichkeit von Irritationen verringert. Letztlich allerdings verträgt die eine von uns Inhaltsstoffe, die dem anderen schaden – und umgekehrt. Deswegen funktionieren Tipps von der besten Freundin manchmal nicht – ihre Mascara ist dann ausgerechnet zu uns nicht hautfreundlich.

Um schneller einen Volltreffer zu landen – schicke Mascara ohne hässliche Nebenwirkung -, schaust du dich also nach Mascara auf dermatologischer Basis um. Im Klartext: Wenn ausschließlich allgemein gut verträgliche Stoffe in der Wimperntusche rumschwimmen, dann sollten auch bei dir keine Hautreizungen auftreten.

Mist Stockholm zum Beispiel

  • achtet besonders auf Hautverträglichkeit und ist obendrein bekannt für die
  • besonders hohe Farbdichte seiner Produkte.

Na bitte!

Umgekehrt kannst du konkret auf Inhaltsstoffe achten, die bei vielen Menschen Hautreizungen auslösen. In manchen Mascaras kommen zum Beispiel Konservierungsstoffe vor, die in hautreizendes Formaldehyd zerfallen. Solche Stoffe heißen beispielsweise Quaternium-15 sowie Pentaerythrityl und Imidazolidinyl.

Welche Mascara verträgst Du besonders gut und welche Produkte sorgen für Hautreizungen? Poste es in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *