Mascara für Brillenträgerinnen

Du trägst eine Brille, aber Deine Augen möchtest Du natürlich trotzdem so effektvoll wie möglich in Szene setzen.

Wie aber erreichst Du ein optimales Make-up für Brillenträgerinnen? Wenn Du bereits Erfahrung damit hast, kennst Du die kleinen Schwierigkeiten, die Dir besonders das Schminken der Wimpern bereiten kann.

Eine Wimpernzange benutzen

Lange, gebogene, dunkle Wimpern sind das A & O für einen ausdrucksvollen Augenaufschlag, auch hinter Brillengläsern. Wenn Du von Natur aus lange Wimpern hast, ist es Dir vielleicht schon passiert, dass diese nach dem Auftragen von Mascara an die Brillengläser stoßen. Das ist unangenehm und führt zu dauerndem Putzen.

Abhilfe schafft eine Wimpernzange, mit deren Hilfe Du Deinen Wimpern den richtigen Schwung nach oben verleihst. Danach kannst Du gern zu einer Volumen-Mascara greifen, falls Deine Wimpern zwar lang, doch ein wenig dünn sind.

Schminktipps bei Weitsichtigkeit

Bist Du weitsichtig? Dann vergrößern die Gläser Deiner Brille optisch Deine Augen. Du kannst Dir dunkle und dramatische Farbtöne aussuchen und Dir beispielsweise „Smokey Eyes“ schminken, bei denen normalerweise mit Mascara nicht gespart wird. Eines der Produkte aus der Kategorie „Superlashes“ bietet sich dafür an.

Doch geh nicht allzu verschwenderisch mit der Mascara um und achte darauf, dass sie keine Klümpchen bildet oder Dir unschöne „Fliegenbeine“ beschert, wie verklebte Wimpern genannt werden. Dank des Vergrößerungseffektes Deiner Brille bleibt nämlich keine Nachlässigkeit beim Schminken unbemerkt. Nimm ein Bürstchen, das die Wimpern gut trennt, und benutze einen Wimpernkamm, um überschüssige Tusche zu entfernen.

Schminkanleitung für Kurzsichtige

Bist Du kurzsichtig, kennst Du bestimmt die Tricks, mit welchen Farben Deine Augen größer wirken. Sie sollen Deinen Blick hinter den optisch verkleinernden Brillengläsern öffnen, damit Du nicht verschlossen oder mürrisch wirkst. Schwarze, dunkelbraune oder dunkelblaue Mascara kannst Du kräftig auftragen, damit Deine Wimpern gut zu erkennen sind. Hilfst Du mit einem Kajalstrich am oberen und/oder unteren Wimpernkranz nach, strahlen Deine Augen noch ausdrucksvoller.

Wie Du mit Waterproof-Mascara umgehst

Viele Brillenträgerinnen bevorzugen wasserfeste Wimperntusche. Benutzt Du diese auch, denke bitte daran, nach dem Schwimmen oder bei Regen Deine Augen nicht trocken zu reiben. Tupfe das Wasser sanft ab, damit sich keine Farbpartikel aus der Mascara lösen. Die können nämlich dunkle Schlieren unter den Augen verursachen. Trage Waterproof-Mascara stets auf trockene und fettfreie Wimpern auf.

Tipp: eine Schminkbrille

Fällt Dir das Augen-Make-up schwer, und unterlaufen Dir besonders beim Auftragen von Mascara immer wieder ärgerliche und zeitraubende Patzer? Dann schaffst Du Dir am besten eine Schminkbrille an, die wirklich ein gutes Hilfsmittel für kurz- oder weitsichtige Frauen ist. Es gibt sie in verschiedenen Stärken beim Optiker oder online zu kaufen.

Der Clou daran: Du kannst die Brillengläser einzeln hochklappen. Auf diese Weise lässt sich ein Auge bequem schminken, während das andere Auge Dein Werk kontrolliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *