Die Mascara Testsieger bei der Stiftung Warentest

2012 hat die Stiftung Warentest insgesamt 13 verschiedene Volumenmascaras (schwarz) getestet: vier wasserfeste Produkte und neun nicht wasserfeste. Die Preisspanne der Mascaras lag zwischen 2,79 und 33 Euro. Heraus kam teilweise Erstaunliches!

Nicht „ausgezeichnet“, aber immerhin „gut
Alle getesteten Produkte versprachen deutlich mehr Volumen für die Wimpern. „Ausgezeichnet“ schaffte das zwar keine Wimperntusche, aber immerhin erhielten sieben Mascaras das Prädikat „Gut“.

Zwei Testobjekte wurden allerdings nur mit „Ausreichend“ bewertet. Laut Stiftung Warentest ist der Kauf dieser Artikel also nur bedingt empfehlenswert. Die Gründe: „Max BoldCurves Extreme Volume & Lift Mascara“ von Rimmel hatte Probleme, mit den eingebrachten Keimen fertig zu werden, obwohl sie anfangs noch völlig keimfrei war. Und bei LashBomb Mascara von p2 (DM) musst Du damit rechnen, dass mehr Tusche als gewünscht am Bürstchen kleben bleibt.

Gefährliche Nachlässigkeit
Was zudem ganz besonders unangenehm auffiel: Mehr als die Hälfte aller getesteten Produkte besaß keine Originalitätssicherung.

Oder im Klartext: Die Behälter wurden nicht von einer geschlossenen Folie bedeckt. Dies soll im Normalfall garantieren, dass sich im Laden keine anderen Kundinnen „probeweise“ mit der Wimperntusche geschminkt haben.

Handelt es sich also um einen nicht versiegelten Behälter, besteht immer die Gefahr, dass die Mascara bereits benutzt wurde und sich Keime eingeschlichen haben. Solche Keime können beispielsweise Bindehautentzündungen hervorrufen.

Testverfahren und Testsieger

Für diesen Test tuschten sich 200 Frauen eine Woche lang regelmäßig die Wimpern. Anschließend wurden die verschiedensten Kriterien beurteilt: Schwung, Länge und Volumen gehörten genauso dazu wie das Trennen der Wimpern. Auch die Handhabung in Bezug auf das Auftragen und Entfernen wurde berücksichtigt, ebenso die Trockenzeit und die eventuell vorhandenen Schadstoffe.

Mit „Gut“ wurden von Stiftung Warentest folgende Produkte bewertet:

  • Artdeco Perfect Volume Mascara Waterproof (9,50 Euro), Gesamtnote 1,9
  • „Lash Queen Mascara“ von Helena Rubinstein (33,00 Euro), Gesamtnote 2,0
  • „Volume Million“ von L’Oreal, Gesamtnote 2,0
  • „Colossal Volume“ von Maybelline Jade, Gesamtnote 2,0
  • „Respectissime Volumizing Mascara Waterproof“ von La Roche-Posay, Gesamtnote 2,1
  • Biocura-Mascara von Aldi (Nord) für 2,79 Euro, Gesamtnote 2,2
  • „False Lash Effect Fusion“ von Max Factor, Gesamtnote 2,5

Die Note „Befriedigend“ erhielten diese Mascaras:

  • „Volcano“ von Manhattan, Gesamtnote 2,6
  • „Volume Mascara“ von Dr Hauschka, Gesamtnote 2,7
  • „Big & Beautiful Ultra Volume“ von Astor, Gesamtnote 2,7

Außer Konkurrenz:
„Long Life Mascara“ von Astor, da diese Tusche nicht ausdrücklich für mehr Volumen wirbt.

Keine Schadstoffe
Stiftung Warentest lobte alle getesteten Produkte ausdrücklich für ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit. In keiner einzigen Mascara wurden krebserregende Nitrosamine oder bedenkliche Schwermetalle wie Kadmium, Quecksilber oder Blei gefunden. Auch die sogenannten polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe waren nur in sehr geringen und nach wissenschaftlichen Einschätzungen somit unschädlichen Mengen vorhanden.

Für Dich bedeutet das: Auch wenn nicht alle Produkte zu 100 Prozent überzeugen konnten, musst Du dennoch bei den genannten Produkten keine Angst vor Schadstoffen haben.

Ist Deine Mascara auch unter den Testsiegern dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *